Gemeinderat

Reinhold Götz

Name:
Reinhold Götz
Straße:
Jasminweg 26
Ort:
68167 Mannheim
E-Mail:
Geburtsdatum: 2. Juli 1954 Geburtsort: Mannheim Familienstand: verheiratet Kinder: 3 Kinder im Alter von 23, 21 und 17 Jahren Ausbildung/Beruf:
  • Gewerkschaftssekretär.
  • Uhland Grund- und Hauptschule in Mannheim von 1961-1969. Friedrich-List-Wirtschaftsschule in Mannheim 1969-1971. Friedrich-List-Wirtschaftsgymansium in Mannheim 1971-1974.
  • Studium der Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim von 1976–1981, Abschluss Diplom-Handelslehrer.
  • Seit 1981 beschäftigt bei der IG Metall als Gewerkschaftssekretär, von 1981 bis 1984 und ab 1998 bei der IG Metall in Mannheim, von 1984 bis 1998 beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt.
Politischer Werdegang:
  • Eintritt in die SPD im Jahre 1970.
  • 1975 bis 1984 Bezirksbeirat auf der Vogelstang.
  • Seit 1999 Stadtrat in Mannheim und als Mitglied des Gemeinderates besonders eingesetzt.
Engagements: Mitglied in zahlreichen Vereinen, z. B. im Bürgerverein Neckarstadt, Interessengemeinschaft Herzogenried, Bürgerverein Vogelstang, MFC-Phönix , zahlreiche Fördervereine, Vorstandsmitglied der Arbeiterwohlfahrt. Politische Ziele: Ich engagiere mich im Rahmen meiner bisherigen Arbeit als Stadtrat in den Bereichen Arbeit, Wirtschaft, Soziales und Sport. Den Schwerpunkt meiner politischen Arbeit sehe ich darin, im Rahmen der Möglichkeiten der Stadt, zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen beizutragen. Besonders liegt mir darüber hinaus die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements in den Vereinen am Herzen. Die Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen in der Neckarstadt war und ist ein besonderes Anliegen von mir. Für den Umbau des Alten Meßplatzes, die Sanierung von Wohngebäuden und Schulen, Kinderspielplätzen und Freizeiteinrichtungen habe ich mich in den letzten Jahren besonders eingesetzt. Die flächendeckende Einrichtung von Ganztagsschulen (z. B. Humboldt-Grund-, Haupt- und Realschule, Uhland Grund- und Hauptschule), mehr Krippenplätze, beitragsfreie Kindergartenplätze, den Ausbau des Neckarvorlandes als Naherholunsgebiet, den Rückerwerb der südlichen Platzhälfte des Alten Meßplatzes, die Nutzung des Geländes der Turley-Barracks für Wohnbebauung und Bildungseinrichtungen, die Verbesserung des Image des Wohngebiets Herzogenried, den Erhalt des Quatiermangements Neckarstadt-West und Herzogenried, die Neueinrichtung eines Quatiermangements im Wohlgelegen, die Förderung des kulturellen Angebotes in der Neckarstadt sind für mich wichtige Zielsetzungen für die kommende fünfjährige Amtszeit des Gemeinderates.
 

Info-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

Ein Service von info.websozis.de