Gemeinderat

Reinhold Götz

Name:
Reinhold Götz
Straße:
Jasminweg 26
Ort:
68167 Mannheim
E-Mail:
Geburtsdatum: 2. Juli 1954 Geburtsort: Mannheim Familienstand: verheiratet Kinder: 3 Kinder im Alter von 23, 21 und 17 Jahren Ausbildung/Beruf:
  • Gewerkschaftssekretär.
  • Uhland Grund- und Hauptschule in Mannheim von 1961-1969. Friedrich-List-Wirtschaftsschule in Mannheim 1969-1971. Friedrich-List-Wirtschaftsgymansium in Mannheim 1971-1974.
  • Studium der Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim von 1976–1981, Abschluss Diplom-Handelslehrer.
  • Seit 1981 beschäftigt bei der IG Metall als Gewerkschaftssekretär, von 1981 bis 1984 und ab 1998 bei der IG Metall in Mannheim, von 1984 bis 1998 beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt.
Politischer Werdegang:
  • Eintritt in die SPD im Jahre 1970.
  • 1975 bis 1984 Bezirksbeirat auf der Vogelstang.
  • Seit 1999 Stadtrat in Mannheim und als Mitglied des Gemeinderates besonders eingesetzt.
Engagements: Mitglied in zahlreichen Vereinen, z. B. im Bürgerverein Neckarstadt, Interessengemeinschaft Herzogenried, Bürgerverein Vogelstang, MFC-Phönix , zahlreiche Fördervereine, Vorstandsmitglied der Arbeiterwohlfahrt. Politische Ziele: Ich engagiere mich im Rahmen meiner bisherigen Arbeit als Stadtrat in den Bereichen Arbeit, Wirtschaft, Soziales und Sport. Den Schwerpunkt meiner politischen Arbeit sehe ich darin, im Rahmen der Möglichkeiten der Stadt, zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen beizutragen. Besonders liegt mir darüber hinaus die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements in den Vereinen am Herzen. Die Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen in der Neckarstadt war und ist ein besonderes Anliegen von mir. Für den Umbau des Alten Meßplatzes, die Sanierung von Wohngebäuden und Schulen, Kinderspielplätzen und Freizeiteinrichtungen habe ich mich in den letzten Jahren besonders eingesetzt. Die flächendeckende Einrichtung von Ganztagsschulen (z. B. Humboldt-Grund-, Haupt- und Realschule, Uhland Grund- und Hauptschule), mehr Krippenplätze, beitragsfreie Kindergartenplätze, den Ausbau des Neckarvorlandes als Naherholunsgebiet, den Rückerwerb der südlichen Platzhälfte des Alten Meßplatzes, die Nutzung des Geländes der Turley-Barracks für Wohnbebauung und Bildungseinrichtungen, die Verbesserung des Image des Wohngebiets Herzogenried, den Erhalt des Quatiermangements Neckarstadt-West und Herzogenried, die Neueinrichtung eines Quatiermangements im Wohlgelegen, die Förderung des kulturellen Angebotes in der Neckarstadt sind für mich wichtige Zielsetzungen für die kommende fünfjährige Amtszeit des Gemeinderates.
 

Info-News

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

Ein Service von info.websozis.de