Barbara Kladt als Vorsitzende der SPD Neckarstadt-Ost bestätigt

Veröffentlicht am 06.04.2016 in Ortsverein

Eindruck aus der JHV SPD-Ortsverein Neckarstadt-Ost

Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Neckarstadt-Ost sprachen Barbara Kladt bei ihrer Jahreshauptversammlung einstimmig das Vertrauen aus. Kladt startet in ihre fünfte Amtszeit; seit acht Jahren führt sie den SPD-Ortsverein an. Entgegen des bundesweiten Trends kann die SPD in der Neckarstadt-Ost ihre Mitgliedszahlen halten. Weiterhin zählt der Ortsverein mehr als 160 Mitglieder, von denen mehr als ein Drittel jünger als 30 Jahre ist.

Ebenfalls einstimmig bestätigten die Genossinnen und Genossen Hans Georg Dech, Sprecher der SPD im Bezirksbeirat, und Michael Jordan als Stellvertreter Kladts. Auch der Kassierer Detlef Röhricht und Schriftführer Karl Lederle wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Bei den Wahlen zu den Beisitzerinnen und Beisitzern setzt die SPD auf Kontinuität: Marliese Dech, Christian Dristram, Evelyne Gottselig, Nikolas Kravat, Ursel Kravat, Leoni Senger und Hans-Joachim Weiner gehen in eine neue Amtszeit. Einzig Petra Hula scheidet aus eigenem Wunsch nach vielen Jahren aus dem Vorstand aus. Für sie rückt der Fachanwalt für Arbeitsrecht Belamir Evisen in das Gremium auf. Evisen ist auch Vorsitzender der SPD Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen.

Kladt und ihre Stellvertreter berichteten über die politische Arbeit der letzten zwei Jahre. Dabei wurde unter anderem der Erfolg der veränderten Routenführung der Buslinien 61 und 53 benannt. Thematisch drehte sich die Jahreshauptversammlung allerding schwerpunktmäßig um Wahlkämpfe, da die Kommunalwahl 2014, die Oberbürgermeisterwahl 2015 und zuletzt die Landtagswahl im Fokus der politischen Arbeit standen. Dr. Stefan Fulst-Blei, der den Sprung in den Landtag erneut schaffte, diskutierte mit den zahlreich erschienenen Mitgliedern des SPD-Ortsvereins über die herbe Wahlniederlage der SPD im Land. Die Genossinnen und Genossen gaben sich dabei kämpferisch und wohlen der rechtsradikalen AfD nicht das Feld überlassen. „Wir müssen und wir werden daran arbeiten das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil zurückzugewinnen. Soziale Gerechtigkeit gibt es nur mit der SPD. Das wollen wir wieder deutlicher herausstellen und Themen in den Vordergrund stellen!“, bewertet Kladt die Wahlergebnisse.

Interessierte Neckarstädterinnen und Neckarstädter sind herzlich zur Mitarbeit im SPD-Ortsverein eingeladen. Kontaktdaten finden Sie hier auf der Website des Ortsvereins.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.10.2018, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr Demo - Für Demokratie Menschlichkeit und Rechtsstaat

Info-News

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de