SPD Neckarstadt Ost und ihre Bezirksbeiräte begrüßen Planungen für Wohnbebauung an der Schafweide

Veröffentlicht am 16.07.2018 in Pressemitteilungen

Mannheim Schafweide

Der SPD Ortsverein Neckarstadt Ost und die SPD Bezirksbeiratsmitglieder begrüßen den am 06.07.2018 im Bezirksbeirat vorgestellten Planungsvorschlag zur Wohnbebauung des derzeit unbebauten Grundstücks an der Ecke Schafweide und Friedrich-Ebert-Straße. So werden auf dem Grundstück nicht nur mehr als 100 Wohnungen neu entstehen, sondern es wird sich im südöstlichen Teil auch der Neubau des SWR ansiedeln.

„Das ist ein enormer Gewinn für die Stadt Mannheim und den Ortsteil Neckarstadt Ost, da so die Arbeitsplätze in Mannheim gehalten und in die Neckarstadt Ost gebracht werden können.“, so SPD-Bezirksbeiratssprecher Hans Georg Dech. 

Weiterhin lobte er das ausgewogene Wohnungskonzept und die Einhaltung des erst kürzlich beschlossenen 12 Punkte-Programms der Stadt Mannheim. Auch das die 30% Quote bei diesem Projekt schon berücksichtigt wurde, begrüßen die SPD Bezirksbeiräte, ebenso wie auch die verbindlichen Vorgaben in Bezug auf Nutzungskonzept, Städtebau, Ökologie und Freiraum. Der Vertreter der Stadtverwaltung betonte auf der Sitzung mehrmals, dass bei der Vergabe des Grundstücks an den oder die Investor(en) nicht der monetäre Faktor entscheiden würde, sondern das Beste, hochqualitative Konzept, das alle Vorgaben der Stadt berücksichtige, den Zuschlag bekommen würde. Auch dies wurde von den SPD-Bezirksbeiräten positiv zur Kenntnis genommen. So stimmte die SPD-Fraktion geschlossen für das von der Stadt vorgestellte Konzept.

"Die Verweigerungshaltung der Bezirksbeiräte der Neckarstädter CDU, der Grünen, der ML und der AfD zeigt, dass diese Parteien kein Interesse daran haben, die Wohnraumsituation in der Neckarstadt zu verbessern" ärgert sich Ortsvereinsvorsitzender Belamir Evisen.

„Die vorgestellte Planung ist sehr attraktiv, sie weist sehr gut durchmischte Wohnformen auf, schafft preisgünstigen Wohnraum und bringt außerdem noch eine Kindertagesstätte auf dem Gelände unter. Luxuswohnungen oder Einfamilienhäuser, wie von der CDU-Bezirksbeiratssprecherin im Vorfeld in der Presse gefordert, wären an dieser Stelle weder passend noch begrüßenswert“ unterstützte SPD Stadtrat Reinhold Götz das Vorhaben im Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT), der auf seiner Sitzung am 10.7. den Plänen, auch mit den Stimmen der CDU, zustimmte.  

 

Info-News

23.10.2018 11:25 Der Digitalpakt und die Ganztagsoffensive sind Zukunftsinvestitionen
Oliver Kaczmarek, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zum Bericht zur Chancengleichheit in der Bildung der OECD. „Es ist erfreulich, dass mit der richtigen Bildungspolitik die Wirkung des sozialen Hintergrunds auf Chancengleichheit und Bildungserfolg reduziert werden kann. Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass dies in Deutschland immer noch nicht so gut gelingt wie in anderen Ländern.

18.10.2018 18:53 Weiterer Schritt in die moderne Arbeitswelt: Gesetz zur Brückenteilzeit verabschiedet
Lange lag das Vorhaben auf Eis. Nun hat die Koalition das erste große Gesetzgebungsverfahren mit einem ihrer zentralen Anliegen für mehr Zeitsouveränität durch die Brückenteilzeit erfolgreich durchgesetzt. Ab 1.1.2019 gibt dieses Gesetz vielen Beschäftigten die Möglichkeit, in einem Zeitraum von einem bis fünf Jahren in Teilzeit zu gehen und zwar ganz ohne Begründung. Das Rückkehrrecht

17.10.2018 18:51 Katarina Barley und Udo Bullmann werden zusammen die Führung des Europawahlkampfs der SPD übernehmen.
Dazu erklärt der Vorsitzende der S&D-Fraktion im Europäischen Parlament, Udo Bullmann: Ich freue mich, dass wir heute gemeinsam in einer starken Doppelspitze mit Katarina Barley in Richtung Europawahl starten! Andrea Nahles und ich waren uns frühzeitig einig, dass wir die deutsche Justizministerin als Spitzenkandidatin gewinnen wollen. Das wird eine klasse Zusammenarbeit! Ich freue mich auf die

16.10.2018 20:24 Bundesregierung geht gegen Umsatzsteuerbetrug vor
Mit dem Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet geht die Bundesregierung stärker gegen Umsatzsteuerbetrug vor. Außerdem wird eine steuerliche Förderung der E-Mobilität eingeführt. „In der heutigen Anhörung zum Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet stand die Haftung der Plattformbetreiber für nicht bezahlte Umsatzsteuer und die

16.10.2018 20:23 Beim Brexit ist noch immer eine Lösung möglich!
Die Verhandfungen zwischen der EU und Großbritannien zum Brexit stehen auf der Kippe. SPD-Fraktionsvize Post appelliert an die Vernunft aller Beteiligten – die Lage sei ernst. „In den Brexit-Verhandlungen kommt es jetzt auf Vernunft und einen kühlen Kopf auf allen Seiten des Verhandlungstisches an. Alle müssen sich des Ernstes der Lage bewusst sein. Es geht in den Verhandlungen

Ein Service von info.websozis.de