16.05.2017 in Kommunalpolitik

Ortsverein unterwegs: Bezahlbares Wohnen in Mannheim

 

Bei unserem Infostand am 13.05 in der Langen Rötterstraße ging es um das Thema bezahlbares Wohnen. Die Mannheimer SPD hat dazu ein Programm ausgearbeitet, das unter anderem für alle künftigen Neubauten in Mannheim eine Quote von 30% bezahlbarem Wohnraum vorsieht. Bezahlbar heißt: maximal 7,50 € pro Quadratmeter. Wie man am Foto sieht, wird diese Forderung von den BürgerInnen unterstützt. Mit vor Ort war auch unser MdB Stefan Rebmann, der sich stark für diese Forderung einsetzt.

 

24.11.2016 in Kommunalpolitik

Die neue Stadtbibliothek muss an den Alten Messplatz

 

Trotz der erneuten Debatte, setzt sich der SPD Ortsverein Neckarstadt-Ost weiterhin vehement für den Neubau der Stadtbibliothek am Alten Messplatz ein. So auch im aktuellen Mannheimer Morgen.

 

23.11.2016 in Veranstaltungen

Wir kümmern uns

 

Trotz Regen zeigte die SPD Neckarstadt-Ost Präsenz: Bezirksbeirätin Barbara Kladt, Stadtrat Reinhold Götz, Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer und weitere aktive Mitglieder verbrachten den Samstagvormittag im Gespräch mit den Menschen, die in der Langen Rötterstraße unterwegs waren. Das Ziel: Wünsche, Ideen, Probleme und Rückmeldungen der Bürger entgegenzunehmen und sich zu kümmern. Weitere Infos im Mannheimer Morgen.

 

19.06.2016 in Kommunalpolitik

Kettergerüst Clignetplatz in der Neckarstadt

 

Der Spielplatz am Clignetplatz hat eine bewegte Geschichte. Nachdem die SPD der Neckarstadt-Ost sich für eine Neugestaltung des Spielplatzes stark machte, wandelte sich dieser seit 2003 vom Haustierklo zum gut besuchten Spielplatz, den Familien aus der Umgebung des Platzes gerne nutzen. Ein schattiges Plätzchen, als erster Spielplatz in Mannheim, der gezielt als „rauchfrei“ deklariert wurde. In Zusammenarbeit mit Eltern, Kindern und den Bezirksbeiräten wurde er neu gestaltet.  

Doch mittlerweile gibt es wieder Handlungsbedarf. Nachdem Mängel an dem Klettergerüst bekannt wurden, sperrte der zuständige Fachbereich für Grünflächen und Umwelt das Gerüst im Mai 2015 kurzerhand, um es aus Sicherheitsgründen später vollständig zu entfernen. Dem Mängelmelder der Stadt Mannheim ist seit Juni 2015 (!) zu entnehmen, dass dieses Problem gelöst wurde. „Ein Spielgerät mit ähnlicher Qualität wird im Sommer 2016 wieder aufgebaut.“ Mittlerweile ist Sommer und auf Nachfrage wurde dem Neckarstadtblog mitgeteilt, dass die Kinder und deren Eltern sich wohl noch bis zum Herbst 2016 gedulden müssen, bis eine auf den Clignetplatz abgestimmte Sonderanfertigung gebaut wird. „Ist eine teure Sonderanfertigung wirklich nötig?“, fragt SPD-Bezirksbeirätin Ursel  Kravat.  Nach der aktuellen Planung rechnet man im Herbst mit der Fertigstellung. „Wenn jetzt mit einem aufwändigen und zeitraubenden Bürgerbeteiligungsprozess eine Neugestaltung des Platzes einhergehen würde, wäre ja irgendwie noch nachvollziehbar, dass ein Klettergerüst für zwei Saisons ausfällt“, merkt SPD Bezirksbeiratssprecher Hans Georg Dech an.

Der Bezirksbeirat hat auf seine Anfrage, wie es mit dem Klettergerüst jetzt weiter geht bis heute noch keine Antwort.

SPD Ortsvereinsvorsitzende und Bezirksbeirätin Barbara Kladt findet es sehr bedauerlich, dass „die Neckarstädter Kinder und ihre Familien so lange auf ein neues Klettergerüst warten müssen. Wirklich nachvollziehbar ist diese Zeitschiene nicht. Bedauerlich ist auch, dass der Bezirksbeirat nicht über die Verzögerung  informiert  wurde.“ Bleibt zu hoffen, dass es wenigstens im Herbst klappt und das Klettergerüst im Winter verfügbar sein wird.

 

10.05.2016 in Ortsverein

Neckarstadt-Ost aktiv beim Kreisparteitag

 

Auf dem letzten Kreisparteitag der Mannheimer SPD wurde in vielen Redebeiträgen intensiv und offen über das enttäuschende Ergebnis der Landtagswahl und die Konsequenzen diskutiert. Unser Ortsvereinsmitglied und Stadtrat Reinhold Götz sagte dazu: "Es war unsere Partei, die mitgetragen hat, dass das Rentenniveau schrittweise auf ein Maß herunter geschraubt wird, wo ich sagen muss, das ist nicht mehr nachvollziehbar für jemanden, der 30, 35 Jahre lang gearbeitet hat. Ich sage euch, wenn wir da nicht klare Position beziehen, werden wir als Partei keinen Blumentopf mehr gewinnen“,  und bekam dafür viel Applaus.

 

Info-News

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

03.04.2019 19:10 Brexit – Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos.
Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos. Unsere Botschaft an die Menschen in Großbritannien ist klar: Die Tür für euch bleibt offen. Großbritannien gehört für uns zur Europäischen Union. Wir wollen, dass alle Menschen spüren, dass Europa für sie da ist. Mit guten Arbeitsbedingungen, sozialer Sicherheit, Investitionen in unsere jungen Menschen und in gute Ideen.  15

03.04.2019 19:09 Klimaschutz-AG formuliert Aufgaben – Verkehrsminister muss liefern
Der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages hat sich heute mit den Zwischenbericht der Arbeitsgruppe 1 (AG) zum Klimaschutz im Verkehr der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität befasst. Die AG hat mehrere Maßnahmen erarbeitet. „Wir erwarten nun von Bundesverkehrsminister Scheuer, dass er seinerseits mutige Vorschläge zur Erreichung der Klimaziele im Verkehr vorlegt,

Ein Service von info.websozis.de